Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

 Unsere Neuzugänge für die Saison 2015/2016

 

Nachstehend stellen wir sukzessive unsere Neuzugänge für die kommende Saison vor. Sie werden unsere Mannschaften von der Landesliga bis in die Kreisligen verstärken, zum Teil auch als Spielertrainer und Jugendtrainer tätig sein und uns in eine hoffentlich erfolgreiche Saison begleiten.

Herzlich Willkommen beim TSV Dachau 1865 !!

Winfried Höser  (03.08.2015)

 


 

Benjamin Sabo

Benjamin Sabo ist unsere neue Nummer 1. Er war bereits als Jugendlicher Mitglied des Auswahlkaders in Baden-Württemberg, qualifizierte sich mehrfach für die Deutschen Meisterschaften der Schüler und der Jugend und erreichte als beste Platzierung den 3. Platz bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Mixed.

Als Erwachsener spielte er mehrere Jahre in der Verbandsliga und Oberliga für die TTF Liebherr Ochsenhausen sowie für die DJK Wasseralfingen, war ein Jahr als Spielertrainer in Schweden tätig und spielte zuletzt für den SV Kirchheim in der Verbandsliga Württemberg.


 

Michael Wengenmayr

Michael Wengenmayr erlernte das Tischtennisspiel beim TSV Göggingen in Schwaben, wo er im Zeitraum 1993 - 1995 sowohl in der Jugend als auch in der Kreisliga bei den Herren zum Einsatz kam. Im Anschluß spielte er 5 Jahre beim TSV Schwaben Augsburg auf Kreis- und Bezirksebene, ehe er nach einem kurzen Gastspiel beim FC Langweid dann 10 Jahre lang (2002 - 2012) für den TSV Schwabmünchen spielte, wo er sich über Bezirksoberliga, Landeslage, 6 Jahre Bayernliga bis zuletzt ein halbes Jahr Oberliga hoch arbeitete. 

Ab 2012 spielte er bereits für den TSV Dachau 1865 in der Bayernliga, bevor er aus familiären Gründen eine komplette Saison aussetzte. Nun ist er zurück und greift wieder aktiv ein, ist also eigentlich kein "richtiger Neuzugang". Michael wird in unserer 1. Mannschaft als Nr. 2 zum Einsatz kommen.


 

Jonas Kramer

Jonas Kramer erlernte das Tischtennisspielen bei der FTM Blumenau und wurde dort 2007 Vereinsmeister der Jugend. In den Jahren 2008 und 2009 qualifizierte er sich jeweils für die Bayerischen Meisterschaften der Jugend und erreichte dort sowohl im Doppel als auch im Mixed den 3. Platz. 

Bei den Herren machte er in Dachau bereits im Jahr 2009 auf sich aufmerksam, als er das Dachauer Winterturnier in der Herren-B-Klasse gewann. Von 2009 bis 2011 spielte er dann in der Landesliga für den TSV Schwabhausen mit mehreren Oberligaeinsätzen in der dortigen 1. Mannschaft. Nach seiner Rückkehr nach Blumenau wurde er dort 2014 Vereinsmeister. Für den TSV Dachau 1865 spielte er bereits in der Vergangenheit in der Firmenrundenmannschaft (Sparkasse Dachau) mit und wird in der kommenden Saison in unseren 1. Mannschaft als Nr. 3 zum Einsatz kommen. Zusätzlich engagiert er sich im Jugendtraining.


 

Andreas Berl

Andreas Berl ("Berli") ist ein Eigengewächs aus dem Landkreis, konkret vom TC Lauterbach. Bereits 2009 wechselte er als Jugendspieler zum TSV Dachau 1865 und spielte bei uns in der Jugend-Bezirksliga und Bayernliga. Den Sprung zu den Herren schaffte er gleich in die 2. Mannschadft (2. Bezirksliga) und kam auch dann schnell in der 1. Mannschaft (Bayernliga) zum Zuge, zuerst als Ersatzspieler, zuletzt auch für eine Halbserie als Stammspieler.

2014 verließ er Dachau und wechselte in die 1. Mannschaft des SV Haiming (Ostbayern), die in der 1. Bezirksliga spielte und mit der er den Aufstieg in die Landesliga schaffte.

Nun kommt "Berli" zurück nach Dachau, kommt bei uns als Nr. 4 der 1. Mannschaft in der Landesliga zum Einsatz und trainiert zusätzlich die Jugend.


 

Fritz Göppel

Fritz Göppel begann seine Tischtennis-Laufbahn im Jahr 1978 beim FCA Unterbruck (Schwaben), wo er zunächst in der Jugend, später dann bis zum Jahr 2000 bei den Herren in der 1. Kreisliga spielte.

2001 wechselte er zum SC Eching, wo er bis diesen Sommer blieb und dort mit der 1. Mannschaft in der 3. Bezirksliga spielte.

Nach seinem Wechsel zum TSV Dachau 1865 wird er in der kommenden Saison die 2. Mannschaft (2. Bezirksliga) im mittleren Paarkreuz unterstützen. Zusätzlich hat er seine Bereitschaft erklärt, die Jugendarbeit z. B. durch Betreuung einer Mannschaft zu unterstützen.


 

Axel Feyerabend

Axel Feyerabend spielte bis Anfang 2014 bereits für den TSV Dachau 1865 in der 2. und 3. Mannschaft. 2014 wechselte er dann nach Schwaben zur SpVgg Westheim, wo er im mittleren Paarkreuz bei der 2. Mannschaft des Vereins in der 2. Bezirksliga zum Einstz kam.

Kommende Saison wird er erneut für den TSV spielen und bei uns in der 2. Mannschaft (2. Bezirksliga) im hinteren Paarkreuz eingesetzt werden.


 

Maria Meyer

Maria Meyer begann mit dem Tischtennissport im Jahre 1973 in Goch am Niederrhein, wo sie zuletzt in der 1. Bezirksliga spielte. Mit dem Umzug nach Bayern im Jahre 1977 führte sie ihr Weg nach Gauting, wo sie beim dortigen SC in der Oberbayernliga und Landesliga spielte. Danach wechselte sie aus privaten Gründen zu Eintracht Karlsfeld, wo sie 27 Jahre bliebt und ebenfalls in Oberbayernliga und Landesliga zum Einsatz kam.

2012 kam dann der Wechsel zum TSV Dachau 1865, wo sie zunächst bei den Herren spielte. Mit Gründung einer Damenmannschaft in unserem Verein ging es schnell hoch bis zur 2. Bezirksliga. Als dann bedingt durch den Wegzug mehrerer Spielerinnen beim TSV keine Damenmannschaft mehr zustande kam, wechselte sie zum TTC München-Nord, wo mit ihr der Aufstieg in die 1. Bezirksliga gelang.

Doch der Wunsch, nach Dachau zurückzukehren, wurde immer stärker und nun wird sie nach dem Wechsel die 5. Herrenmannschaft in der 2. Kreisliga unterstützen.


 

Robert Speda

Auch Robert Speda war bereits in früheren Jahren lange Zeit als Spieler in unserem Verein von der 2. bis zur 4. Kreisliga aktiv. Mit seinem Umzug nach Thüringen im Jahr 2012 wechselte er dann zur TSG Ruhla.

Nun ist er wieder zurück beim TSV und wird in der 3. und 4. Kreisliga zum Einsatz kommen.



 

Umzug in neue Sporthalle

 

Wir ziehen am 5/6. 6. in unsere neue Spielstätte um.
Es ist die neu erbaute Sporthalle, neben der Montessori Schule in der Theodor-Heus-Str.
Das bedeutet, unsere anstehenden Turniere finden bereits in dieser Halle statt, Ausschreibungen in Kürze.
Für die Anfahrt von München, Karlsfeld und der B 471 (Ausfahrt Dachau-Mitte) unmittelbar nach Ortseingang, linksseitig und an Hand des Fotos nicht zu übersehen.
Eine Wegbeschreibung folgt noch.

Heinz Wilke (12.05.2015)